ungestört dunkel schlafen in Werder Havel, …

… wo andere Urlaub machen. Staatlich anerkannter Erholungsort. Idylle, umgeben von Seen. Landschafts- im Wasserschutzgebiet mit Naturschutzzonen

Doch die Straßenbeleuchtung stört! Viel zu kalte Lichtfarbe und zu hell für die Region, besondere in den Wohnstraßen (im Schnitt über 3 Lux im Mittel anstelle der 1 Lux zwischen 22:00 und 06:00*)!

Das stört nicht nur den Schlaf von Besuchern und Bewohnern, sondern schädigt auch unser Ökosystem.

Das geht auch anders! Machen wir einen Anfang Am Finkenberg und in der Gertraudenstraße!

Tauschen wir die kalt-weiß leuchtenden Pilzleuchten gegen Amber-farbene LED-Leuchten mit einer Straßenoptik aus,

  • die nur auf die Straße nach unten strahlen (ULOR<0,3) und so kein Licht auf Fenster und reflektierende Wände werfen.
  • die schöne Stadtmöbel von hoher Qualität sind und die Straßen auch bei Tag aufwerten.

Beleuchten wir – wie für Erholungsgebiete empfohlen – mit 1 Lux zwischen 22 und 6:00Uhr. *

  • Umsetzung: Tiefbauamt Werder, zusammen mit einem unabhängigen Planungsbüro
  • Kosten für 20 Leuchten inkl Installation brutto 30.000€ in der A-Klasse, 15 – 20.000 B-Klasse
  • Stromkosten-Reduzierung bei genauer Leistungseinstellung pro Jahr von rund 1000€ auf ca. 60€
  • Anbindung an eine smarte Stadt mit SoLiMa möglich! Vielleicht gibt es dann nicht nur guten Schlaf, sondern irgendwann auch eine smarte Stadt und noch viel mehr Ersparnis!

Weil wir uns das wert sind!

*lt Empfehlung LiTG-Schrift 12.3

HomeKontakt I ImpressumPrivacyInformationNetwork Planning ConsultingInitiativesÜber